Instream restaurieren

Fischer schaffen Lebensraum

Emme (BE)

Gemeinde: Eggiwil

Gewässertyp:
 kleiner Fluss mit teilweise extremen Hochwasserspitzen

Fischbestand: Bachforellen

Zuständigkeit: Schwellenkorporation Eggiwil

Projektinitiant: 
Fischereiverein Oberemmental mit Arbeitsgruppe "Studehicker"

Ansprechperson: Obmann Ernst Loosli

Umsetzung: jährlich, seit Jahrzehnten

Ausgangslage: Die Emme ist auf weiten Strecken beidseitig stark verbaut und hat wenig Breitenvariabilität- Es fehlt oft an Totholz und Strukturvielfalt

Ziel: Schaffung von Strukturvielfalt, welche sowohl bei Niedrig- als auch bei Hochwasser als Fischunterstände dienen

Massnahmen: Ufergehölz durchforsten, direkt ins Gewässer umlegen und gegen Wegspülen bei Hochwasser sichern

Baumaterial: Vor Ort geschlagenes Ufergehölz

Aufgewertete Länge mehrere hundert Meter

Baukosten:
Baumaterial kostenlos vor Ort verfügbar

Fazit: Sehr einfache, aber wirkungsvolle Massnahme zur Schaffung von Deckung am Ufer. Der Arbeitseinsatz der Stundenhicker wurde zur Tradition. 

Besonderheiten: Der Verein engagiert sich seit Jahren stark für die Aufwertung der Emme. Beispiele von erfolgreichen Aufwertungsmassnahmen sind auch im Buch "Entwicklung naturnaher Bäche und Flüsse - Massnahmen zur Strukturverbesserung, Grundlagen und Beispiele aus der Praxis" von Rolf-Jürgen Gebler aufgeführt

Link zum Buch

Bilder

Video