Instream restaurieren

Fischer schaffen Lebensraum

Mungnaukanal (BE)

Gemeinde: Zollbrück

Gewässertyp: Gewerbekanal mit ca. 1-2m Breite (historisch zur Nutzung der Wasserkraft durch Mühlen)

Fischbestand: Bachforellen

Projektinitiant: Max Kramer (Riverwatcher)

Ansprechpersonen: Adrian Aeschlimann

Umsetzung: Mai 2012

Ausgangslage: Mehrheitlich trapezförmiges Profil, fehlende Dynamik und Strömungsvariabilität, wenig Breiten und Tiefenvariabilität, fehlende Längsvernetzung, teilweise Probleme mit der Sicherstellung der Wasserzufuhr in den Kanal

Ziel: Erhöhung der Strukturvielfalt 

Massnahmen: Einbau von Wurzelstöcken, Pflanzung von Schwertlilien, Querschnitteinengungen 

Baumaterial: Wurzelstöcke, Holzpfähle, Draht, Wilde Schwertlilien

Aufgewertete Länge: 50m

Fazit: Deutliche Erhöhung der Struktur- und Strömungsvielfalt. Bei der Monitoringbefischung wurde eine deutliche Zunahme des Fischbestandes festgestellt. 

Besonderheit: Öffentlichkeitsarbeit via Anwohnerinformationen, Publikationen in Zeitungen und Zeitschriften.

Link zum Buch