Instream restaurieren

Fischer schaffen Lebensraum

Thur (TG)

Koordinaten: 47°33?45.154?N 9°04?44.633?E

Gemeinde: Weinfelden und Bussang

Fischbestand: Alet, Barben, Bachforellen, Aal 

Zuständigkeit:  Amt für Umwelt TG, Flussunterhalt

Projektinitiant / Ansprechperson:  Michael Guhl, Fischerverein Weinfelden

Umsetzung: Zwei Tage Einbau

Ausgangslage:  Keine Verstecke, überall gleiche Strömung und Tiefe, Kies Grund, Kaum Beschattet

Ziel:  Mehr Verstecke und Struktur, Mehr Strömungsvielfalt, Mehr Schatten

Massnahmen:  44 Raubäume in Gruppen und als Buhne im Grund verankert mit Armierungseisen. Weidenstecklinge und Bäume am Ufer zur Beschattung gepflanzt.

Baumaterial: Raubäume (Rottanne) vom Förster 5-10m Lang, Armierungseisen 18mm 1.5m lang (4-6 pro Raubaum), Weidenstecklinge von nebenan. 

Aufgewertete Länge: 150m

Baukosten: Werkzeug von Baufirma offeriert. Raubäume 40 Stk. 1600.- Armierungseisen 200 Stk 700.- Verpflegung 400.- Spezialwerkzeuge 500.- Ca. 10 Mann a 2 Tag Nur Einbau ohne Vorbereitung

Fazit:  Die Massnahmen zeigten sofort ihre Wirkung. Fische von Gross bis Klein sind versammelt bei den Bäumen. Arbeitsintensive Massnahme. Einbringen mit Seilwinde von Vorteil. Einbau mit Pfahlramme und Presslufthammer sehr viel leichter. 

Besonderheiten:  Kostenübernahme durch den Kanton Thurgau. Unterstützung von der Pro Natura.

Kontaktdaten für Rückfragen:  Michael Guhl, 078 757 86 56

 

 

Bilder